· 

Wochenende in Bildern      27./28. August


Ich bin viel auf Blogs unterwegs und schaue mir fasziniert manche Dinge an. Viele  Artikel lese ich gerne und freue mich, wenn es Neues gibt. Es ist wie ein bisschen Zeitung lesen am Morgen. Am liebsten habe ich Einblick hinter die Kulissen und möchte gerne nah an den Autoren dran sein. Dabei sind meine absoluten Favoriten die "Wochenende in Bildern" die ich bei Susanne auf ihrem Blog zum Ersten Mal gesehen und schätzen gelernt habe. 
Ich dachte, das probiere ich jetzt auch und gebe ich euch einen kleinen Einblick und mein Fell & Finger Wochenende im August.

Samstag

Samstag Morgen war ich bereits um halb 7 mit Davita auf dem Weinberg unterwegs. Wir haben noch eine Runde genossen bevor die Sonne richtig angefangen hat alles zu braten. So konnte ich sie dann ganz entspannt in ihr Vormittagsnickerchen entlassen und zur Praxis radeln.

Mein Praxistag startete mit einem Leonberger Mix, gefolgt von einem Labrador/ Münsterländer Mix bis hin zum Rhodesien Ridgeback. Allesamt große stattliche Rüden. Alle drei haben gut mitgemacht und waren vollauf von Leckerli und Massage begeistert. 
Im Anschluss stand ein Kurzcheck an. Dafür kam eine Hundegruppe mit 13 Fellnasen zu uns. Wir zogen uns in den Schatten des Hofes zurück und jeder Hund wurde auf Gangbild, Muskulatur und Rückenprobleme durchgecheckt. 

Im Anschluss ging es noch mit der ganzen Truppe eine Runde an den Bach. Dort gab es die Wohlverdiente Abkühlung für die Vierbeiner und eine kleine Übungsrunde für Dehnungen.

Der restliche Samstag verlief sehr gemütlich. Ich war mit Davita zu Hause und nicht großartig unterwegs, da es einfach zu warm war.

Sonntag

Am Sonntag morgen machten Silvia und ich uns auf den Weg nach Walternshofen zum Windhundrennen.

Wir wurden herzlich begrüßt und es war wie schon beim letzten Mal, als wir dem Verein einen Besuch abstatten durften, eine sehr angenehme ruhige Stimmung.

Wegen der heißen Temperaturen wurde das Rennen vorgeschoben, sodass wir leider etwas zu spät kamen. Wir konnten gerade noch so einen Blick auf das Finale der Afganen erhaschen.

Es ist wirklich herrlich zu beobachten was für schöne Bewegungsabläufe diese Hunde im Rennen entwickeln. Die Haare fliegen, die Musklen sind voll angespannt und sie sind fukussiert auf das Hetzobjeckt. Die Hunde tragen Maulkörbe, damit sie sich nicht gegenseitig verletzten. Jedoch führt Aggression gegen die anderen Hund während dem Rennen zur Disqualifikation. Die Rennbahn in Waltershofen ist noch eine der letzten Wiesenrennbahnen. Die meisten anderen Rennbahnen sind mittlerweile aus Sand.

Danach gab es noch ein paar Showläufe von Hunden, die nicht an dem Rennen teilnehmen konnten. Diese waren dann alleine auf der Rennbahn und sind mit sich, ihren Vierpfoten und der Zeit um die Wette gelaufen.

Den Rest des Tages haben wir am Pool und in der kühlen Wohnung verbracht. Davita liegt am liebsten unter dem Sofa auf dem kühlen Boden. Dort wird sie von keinen nervenden Fliegen gestört und sie hat ihre Ruhe. Manchmal kommt sie dann am Schreibtisch vorbei und lässt sich den Bauch kraulen.

Am Abend wurde noch ein bisschen gekuschelt und ich habe mich mit meinen Fingern in ihrem Fell auf die neue Woche eingestimmt!

Wie war dein Wochenende?



 

Anna Bürgelin

Mühlenstr. 6

79227 Schallstadt

07664 9614128

anna@fellundfinger.de