· 

Strandspaziergang


 

Ich bin für zwei Wochen im schönen Schottland. Die ersten paar Tage haben wir in der Grenzregion zu den schottischen Highlands verbracht. Diese Region ist sie sogenannte "Border Region" und zeichnet sich durch eine relativ hügelige ursprüngliche Landschaft aus. Die Berge dort sind aber noch nicht ganz so hoch wie in den Highlands selbst. Wir durften dort ein paar Tage in einer wunderschönen kleinen Hütte von Freunden sein und ich habe Schottlands einzigartige Natur entdecken dürfen.

Seit zwei Tagen sind wir nun zurück in Edinburgh und es ist ein bisschen Alltag eingekehrt. Simon hat Uni und ich viel freie Zeit zum erkunden der Stadt. Weil ich ein bisschen traurig bin über das fehlende Hundefell habe ich spontan in einer Hundegruppe gepostet, dass ich jemanden suche, der mich auf einen Spaziergang mitnimmt. Es gab viele nette Antworten darauf und so habe ich mich gestern Abend mit der ersten Fellnase Luna und ihrem Frauchen getroffen. Heute ging es dann mit Malese und ihrem Jack Russel Terrier Hamish an den Strand. Es war super und wir hatten sogar richtig Glück mit dem Wetter! Aber seht selbst: 


Hamish ist bereits 15 Jahre alt, aber konnte noch über den Strand springen wie ein junger Hund. Dabei ist am Strand laufen auch für unsere Vierbeiner richtig anstrengend. Durch den weichen Untergrund müssen sie ihre Gelenke viel mehr bewegen, um vorwärts zu kommen. Dadurch entsteht aber auch mehr Gelenkflüssigkeit und Arthrose wird abgemildert. Außerdem aktiviert der Sand zwischen den Ballen die Propriorezeptoren und ist gut für Gleichgewicht und Koordination. 


Ich habe auch endlich passende bequeme Gummistiefel gefunden und sie heute ausgeführt :) 




 

Anna Jäcklein +

Silvia Bürgelin

Mühlenstr. 6

79227 Schallstadt

07664 9614128

0178 3199021

anna@fellundfinger.de